Rufen Sie uns an: +49 (0)911 / 74389-230
Unternehmen

LauerInventur

Kompetent. Verlässlich. Sympathisch.

Zusammenkommen ist ein Beginn.
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
(Henry Ford I.)

Glossar

Stichtag- bis Permanente Inventur: Stichworte rund um die Inventur

Permanente Inventur

Nicht auf einen bestimmten Inventurstichtag, sondern über einen längeren Zeitraum verteilte Gesamtinventur. Diese Inventurmethode ist auf größere Warenbestände ausgelegt und eignet sich daher besonders für den Großhandel und für Filialisten.

Inventur

Bestandsaufnahme des Inventars eines Unternehmens. Die sogenannte körperliche Inventur wird durch Zählen, Messen und Wiegen der Bestände durchgeführt.

Stichprobeninventur

Das Vorratsvermögen wird mithilfe anerkannter statistischer Methoden aufgrund von Stichproben ermittelt.

EAN-Code

Standardcode, der in über 100 Ländern verwendet wird. Er dient zur eindeutigen Identifizierung von Herstellern und Waren aller Art.

Zeitlich verlegte Inventur

Eine Inventur kann an einem Tag innerhalb der letzten drei Monate vor oder der ersten zwei Monate nach dem Bilanzstichtag durchgeführt werden, wenn durch ein Fortschreibungs- oder Rückrechnungsverfahren die ordnungsgemäße Bewertung zum Bilanzstichtag sichergestellt ist.

ISBN-Nummer

Seit 1969 eingeführte, aus zehn Ziffern bestehende internationale Standard-Buchnummer, die ein Verlag jedem herausgebrachten Buch zuordnet. Die einheitliche Vergabe wird durch nationale Zentralstellen verwaltet.

Inventurstichtag

Der kalendarisch definierte Tag, an dem eine Inventur durchzuführen ist. Der Inventurstichtag ist in der Regel identisch mit dem Bilanzstichtag.

Stichtaginventur

Mengenmäßige Erfassung und Eintragung der Bestände zu einem festen Zeitpunkt. Diese Methode eignet sich für den Einzelhandel; im Großhandel ist die permanente Inventur zu bevorzugen.